UNSER DACHVERBAND

 

www.weltladen.de

GEPA - THE FAIR TRADE COMPANY

 

Die GEPA handelt seit mehr als 35 Jahren fair – aus echter Leidenschaft. Vielfältige Spezialitäten wie Kaffee, Tee, Honig und Schokolade sowie hochwertiges Handwerk beziehen wir von unseren Partnern weltweit - etwa 190 Genossenschaften und engagierte Unternehmen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa. Mit ihrem Namen steht die GEPA für Fairen Handel rund um den Globus.

 

Faire Preise, langfristige Handelsbeziehungen, Respekt vor Mensch und Natur, Transparenz und Glaubwürdigkeit gehören zu unseren Zielen: Jeden Tag wollen wir als Pionier zugleich Vorreiter für den Fairen Handel sein. Für ihre Verdienste um den Fairen Handel und die Nachhaltigkeit ist die GEPA vielfach ausgezeichnet worden,

u. a. in der Kategorie „Top 3: Deutschlands nachhaltigste Marke“ beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011.

 

Quelle und weitere Informationen: www.gepa.de

Stand: 7.10.2013

EL PUENTE

 

EL PUENTE ist ein Importeur und Vertrieb für fair gehandelte Produkte. Die Arbeit von EL PUENTE begann Anfang der 1970er Jahre mit dem Import von Kunsthandwerksprodukten aus Lateinamerika. Damit gehörte EL PUENTE zu den Pionieren der Fairhandelsbewegung in Europa. Unsere Partnerschaften und unsere Produktpalette konnten wir seither kontinuierlich ausbauen. Mit einem Sortiment von etwa 5.000 Produkten und einem jährlichen Umsatz von über 8 Millionen Euro gehört EL PUENTE heute zu den größten Fairhandels-Häusern Europas.

EL PUENTE arbeitet mit über 140 Handelspartnern weltweit zusammen: Kleinbauernkooperativen, kleine Familienbetriebe und Fairhandelsorganisationen in über 40 Ländern sind unsere verlässlichen Partner vor Ort. Sie sorgen für ein kontinuierliches Fortbestehen der Handelsbeziehungen und unterstützen die Weiterentwicklung der individuellen Fähigkeiten und Entwicklungschancen der Produzenten.

Die Produkte von EL PUENTE werden in etwa 800 Weltläden in Deutschland und Europa sowie über unseren Online-Shop verkauft. Zudem schätzen viele Gastronomiebetriebe und Großverbraucher die Qualität unserer Waren und unseren persönlichen und verlässlichen Kundenservice.

 

Quelle und weitere Informationen: www.el-puente.de

Stand: 7.10.2013

GLOBO

 

Seit 1973 ist GLOBO in der Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern aktiv. In dieser Zeit führten wir viele neue Produkte in den „Dritte Welt Handel“ ein, die den Werkstätten in den Ursprungsländern einen stabilen Absatz ermöglichen und für unsere Kunden faire Preise für Qualitätsarbeit bedeuten.

 

Ziel ist nicht, kurzfristige Verkaufshits zu produzieren, sondern solche Waren anzubieten, die dem Partnerbetrieb Arbeit und Einkommen über einen längeren Zeitraum sichern. Außerdem ermöglicht die direkte und langfristige Zusammenarbeit, daß wir in Handarbeit sorgfältig gefertigte Produkte in gleichbleibend guter Qualität anbieten können.

 

Die Aufnahme der Produkte in unseren Vertrieb beinhaltet auch immer konkrete Projektentwicklungen. Zum Beispiel vertreiben wir seit 25 Jahren Produkte aus Guatemala und helfen durch diesen Verkauf bei der Beschaffung von Geldmitteln für den Bau und Betrieb der Maya-Schulen, die Teil der indigenen Selbstbestimmung und Bewahrung der Kultur in dem mittelamerikanischen Land sind.

 

Mitglied im Forum Fairer Handel

 

Wir sind Mitglied im Forum Fairer Handel, unsere Arbeit entspricht »in allen Kriterien der Konvention der Weltläden« (Weltladen-Dachverband), an Kirchentagen und Fairhandelsmessen sind wir vertreten. Auf internationaler Ebene, besonders in Lateinamerika, Afrika und in den letzten Jahren verstärkt in Indien, Vietnam und Nepal wird GLOBO zur Mitwirkung in Projekten und beim Ausbau des Fairen Handels herangezogen.

 

 

Quelle und weitere Informationen: www.globo-fairtrade.com

Stand: 9.10.2013

Für alle das Beste - die dwp eG

 

dwp wurde 1988 von Weltläden der Region Oberschwaben als dritte-welt partner GmbH gegründet. Durch die Umwandlung in eine Fairhandelsgenossenschaft im Jahr 2005 bringen wir jetzt alle Beteiligten der Fairhandelskette enger zusammen.

Für uns steht die Persönlichkeit und Einzigartigkeit der Menschen im Vordergrund. Vertrauen und Transparenz spielen im Fairen Handel von dwp eine zentrale Rolle. Um unseren Kunden größtmögliche Sicherheiten und Garantien zu geben, unterwerfen wir uns umfangreichen internen und externen Kontrollen.

dwp ist Mitglied bei der WFTO, dem weltweiten Dachverband des Fairen Handels und wird vom deutschen und vom österreichischen Weltladendachverband regelmäßig bewertet.

 

Uns verbindet eine partnerschaftliche Handelsbeziehung mit mehr als 60 Produzentengruppen und den darin zusammen, geschlossenen zehntausenden von ProduzentInnen und Kleinbauernfamilien weltweit. Neben fairen Produzenten- preisen bieten wir unseren Partnern langfristige Handelskontakte, Zuschläge für Bio-Anbau, einen Aufpreis für Sozialprojekte wie z.B. dem Aufbau von Schulen und teilweise auch Vorfinanzierungen bis zu 50% des Auftragswertes. Bei Lebensmitteln liegt der faire Preis von dwp in der Regel deutlich über Weltmarkniveau und übertrifft oftmals die Mindestpreise von FLO (Fairtrade Labeling Organisations International).

 

dwp beliefert als Großhändler Welt- und Naturkostläden in ganz Deutschland und Österreich.

 

 

Quelle und weitere Informationen: www.dwp-rv.de

Stand: 9.10.2013

CONTIGO

 

Seit fast 20 Jahren engagiert sich CONTIGO für den Fairen Handel, der für mehr Ausgewogenheit zwischen den Erzeugern in Übersee und unserem Markt sorgen will.

 

Beide Seiten sollen davon profitieren: die Produzenten durch verbesserte Marktchancen, bessere und stabilere Einkommen und menschenwürdige Arbeitsbedingungen und auch die Verbraucher, die gute Qualitäten, transparente Handelswege, Originalität und Vielfalt schätzen.

 

 

Quelle und weitere Informationen: www.contigo.de

Stand: 9.10.2013

Mit freundlicher Unterstützung von: